Protect your child from cyberbullying | Internet Matters

Schützen Sie Ihr Kind

Cyberbullying is a growing concern, but there are practical tips and tools you can use to teach your child how to make smarter and safer choices as they navigate their online world.

Was ist auf der Seite

Mitmachen

The best way to protect your child from cyberbullying is to take an active interest right from the start. They need your love and protection online as much as they do in the real world. What your child is exposed to will depend on how they’re using the internet. For example, social network users are more likely to experience cyberbullying, see sexual or violent images, or have contact with strangers.

Praktische Tipps, um über Cybermobbing mit Kindern zu sprechen und sie online zu schützen

Führen Sie aussagekräftige Online-Sicherheitsgespräche

Je früher Sie mit Ihrem Kind über positive Entscheidungen online sprechen können, desto besser. Hier sind einige Gesprächsstarter:

Wen möchten sie online sein?

The choices we make online say something about who we are.  Talk to your child about how the things they do online paint a picture of themselves, so they shouldn’t post things without thinking about it.

Wie viel sollten sie über sich selbst teilen?

Sprechen Sie mit Ihrem Kind über die Risiken des Teilens, identifizieren Sie, wo es lebt oder zur Schule geht, und darüber, wie die Leute im Internet mit diesen Informationen umgehen könnten. Sprechen Sie über das Risiko, persönliche Gedanken und Gefühle auszutauschen.

Wie viel Zeit sollten sie online verbringen?

Talk about the possible impact of spending too much time online and agree sensible ‘bedtimes’ and breaks during the day. Create opportunities as a family to get ‘offline’ and have fun together. Establishing a Vereinbarungen innerhalb der Familie can be a constructive way to set boundaries.

Wissen, was Ihr Kind online macht

Talk to your child about what they do online and what they want to do online. Ask them about the kind of sites they go on and who they talk to; be clear about what you don’t want them to do online.

Weitere Gesprächsstarter

Was können sie tun, wenn sie sehen, dass etwas Schreckliches oder Schlimmes passiert?

No matter how many precautions you take, there will be times where your child feels hurt, scared or confused by something they’ve seen or experienced. Calmly talk through what they’ve seen, how to understand it, and what you can do together to make things better.

Was ist, wenn sie einen Fehler machen oder etwas tun, das sie später bereuen?

The important thing is that your child talks to someone if they’ve messed up. Try not to get angry or overreact. Work out together how to remove content and make amends for any harm caused. They might find it hard to talk to you, so let them know they can always contact a confidential service via phone, email or online chat wenn sie Rat brauchen.

Wie können sie wissen, was und wem sie online vertrauen sollen?

There is a lot online that is made up or exaggerated, and there can be a lot of pressure to show what a great time you’re having. There is always the possibility that someone is not who they say they are. Teach your child to always question what they see and to talk to you if something doesn’t seem quite right. It’s never ever a good idea to meet up with someone you have met online without letting your parents know about it.

Wie können sie die Online-Welt für andere Menschen verbessern?

We all leave our own digital footprint and have a choice whether that’s positive or negative. Encourage your child to think about the language they use, the things they say and share, and how that might impact on other people. Our guide on internet manners kann helfen.

pdf Bild

Info

Read the NSPCC’s guide to encourage your child to be ‘Share Aware’.

Siehe Anleitung
pdf Bild

Info

Learn more about how to stop a cyberbully with this video from Common Sense Media.

Sehen Sie das Video
Top Tipp die Glühbirne

Fordern Sie Ihr Kind heraus und lernen Sie mit unserer Tablet-App mehr über Online-Sicherheit

Über unsere App

Nutzen Sie unsere altersspezifischen interactive guides um mit Ihrem Kind über Cybermobbing zu sprechen.

Info die Glühbirne

Verwenden Sie dieses animierte Musikvideo von Common Sense Media, um mit Ihrem Kind über die Gefahren von Online-Oversharing zu sprechen

Video ansehen

Soziale Aktivitäten von Kindern verwalten

Es ist wichtig, das Gespräch am Laufen zu halten und sich dafür zu interessieren, was Ihr Kind online tut. Hier ist Ihr wesentliches Toolkit.

Online-Toolkit zur Verwaltung der sozialen Aktivitäten
TEILEN SIE DIESEN INHALT

Legen Sie Steuerelemente und Datenschutzeinstellungen fest

As a parent, you have some decisions to make about how you want your child to engage online and on social media, and what measures you want to put in place to help protect them:

Richten Sie ihr Gerät ein

Whatever device you choose, there are free controls you can use to stop your child from purchasing and using certain apps, seeing certain content, or limiting what they can share with others, like their location, for example. Our sichere Anleitungen einrichten cover the most popular range of devices and apps and platforms children use. From YouTube Kids zu Streamingdiensten wie NetflixHier finden Sie schnelle und einfache Schritte zum Einrichten der richtigen Steuerelemente, um Ihrem Kind einen sicheren Ort zum Erkunden zu bieten.

Getting the low-down on sites, games and apps

Sie werden wahrscheinlich selbst soziale Netzwerke nutzen, möchten aber möglicherweise etwas über neue Netzwerke erfahren, die Ihr Kind nutzt oder nutzen möchte. Verwenden Sie sie selbst und richten Sie Ihr eigenes Konto ein, damit Sie erfahren, was Ihr Kind möglicherweise sieht. Es gibt auch viele kinderfreundliche soziale Netzwerke Sie könnten es gebrauchen, während sie sich auf solche Dinge vorbereiten Snapchat . Instagram.

Datenschutz-Einstellungen

Verbringen Sie Zeit miteinander, indem Sie sich die Datenschutzeinstellungen ansehen. Es ist immer am besten anzunehmen, dass die Standardeinstellungen öffentlich sind und entsprechend geändert werden sollten. Wir haben welche Hinweise zur Verwendung der Datenschutzeinstellungen auf den beliebtesten Social Apps.

Ein gutes Profil

Verwenden Sie ihren Spitznamen und ein Profilbild ihres Haustiers oder ihrer Lieblingsband, anstatt sich selbst, und ermutigen Sie sie, nur mit Menschen befreundet zu sein, die sie im wirklichen Leben kennen. Vermeiden Sie die Weitergabe persönlicher Informationen wie Schule, Alter und Wohnort.

Top Tipp die Glühbirne

Mit Net Aware von NSPCC und O2 erfahren Sie mehr über die Websites, Spiele und Apps, die Ihr Kind verwendet, einschließlich Mindestalter

Besuchen Sie die NSPCC-Site

Verwendung Unsere fünf Top-Tipps to give your child’s smartphone or tablet a health check to get it set up safe

Wie sieht ein gutes Social Media Profil aus?

Social-Media-Profiltipps für Kinder
TEILEN SIE DIESEN INHALT

Blockierungssoftware

Es gibt eine Reihe neuer Apps und Software, die das Online-Verhalten blockieren, filtern und überwachen. Sie müssen sich als Familie entscheiden, ob dies der richtige Ansatz für Sie ist. Berücksichtigen Sie dabei das Alter und die Reife Ihres Kindes sowie dessen Bedürfnis nach Privatsphäre.

Die Spielewelt verhandeln

In einigen Spielen wie Minecraft or Roblox, people deliberately try to intimidate other players. In multi-player games where gamers talk to one another, you might find abusive language or harassment, and there have also been instances of grooming. It’s therefore vital that your child knows how to report abuse and talks to you if something is causing them concern.

Hilfe für schutzbedürftige Kinder

Alle Kinder können die Vorteile genießen, mit der richtigen Unterstützung online zu gehen. Als Elternteil eines behinderten Kindes oder eines Kindes mit sonderpädagogischem Förderbedarf haben Sie möglicherweise zusätzliche Bedenken hinsichtlich potenzieller Risiken. Wenn Sie das Internet jedoch nicht nutzen, kann dies bedeuten, dass Ihr Kind von anderen Kindern isoliert ist und sich nicht nur sozial, sondern auch in der Schule und am Arbeitsplatz auf sie auswirkt . Das Anti-Mobbing-Allianz . Kidzaware über eine Reihe von Ressourcen verfügen, um behinderte Jugendliche beim Online-Zugang und bei Problemen wie Cybermobbing zu unterstützen. Mauern . Lassen Sie das Etikett fallen kann auch jungen Mitgliedern der LGBT-Community Unterstützung bei der Bewältigung von Mobbing bieten.

Die Online-Welt kann eine riesige Informationsquelle und Unterstützung für junge Menschen sein, die sich aus vielen Gründen anders oder verwundbar fühlen. Irgendwann kann Ihr Kind Rat in der Online-Welt einholen - sei es über eine Suchmaschine, über soziale Netzwerke oder über einen Chatroom. Als Eltern können Sie Ihrem Kind dabei helfen, Websites mit guten Ratschlägen und Informationen zu finden.

Info

Das Beraterteam von Childline unterstützt Kinder bei allen Bedenken oder Ängsten darüber, wie sie sich fühlen

Weitere Informationen finden Sie

Blockierungssoftware

Es gibt eine Reihe neuer Apps und Software, die das Online-Verhalten blockieren, filtern und überwachen. Sie müssen sich als Familie entscheiden, ob dies der richtige Ansatz für Sie ist. Berücksichtigen Sie dabei das Alter und die Reife Ihres Kindes sowie dessen Bedürfnis nach Privatsphäre.

Die Spielewelt verhandeln

In einigen Spielen wie Minecraft or Roblox, people deliberately try to intimidate other players. In multi-player games where gamers talk to one another, you might find abusive language or harassment, and there have also been instances of grooming. It’s therefore vital that your child knows how to report abuse and talks to you if something is causing them concern.

Hilfe für schutzbedürftige Kinder

All children can enjoy the benefits of getting online with the right support. As a parent of a disabled child or child with special educational needs, you might have additional concerns about potential risks, but not using the internet can mean your child is isolated from other children and that may have an impact on them not only socially but also in school and the workplace.

Das Anti-Mobbing-Allianz . Kidzaware über eine Reihe von Ressourcen verfügen, um behinderte Jugendliche beim Online-Zugang und bei Problemen wie Cybermobbing zu unterstützen. Mauern . Lassen Sie das Etikett fallen can also offer support to young members of the LGBT community to cope with bullying. Our inclusive digital safety hub also has advice that you may find useful.

The online world can be a huge source of information and support for young people who feel different or vulnerable for lots of reasons. At some point, your child may seek advice from the online world – whether through a search engine, through social networks or through a chat room, and as a parent, you can help your child find sites with good advice and information.

Info

Das Beraterteam von Childline unterstützt Kinder bei allen Bedenken oder Ängsten darüber, wie sie sich fühlen

Weitere Informationen finden Sie
Scroll Up