Professor William Watkin

Professor für zeitgenössische Literatur und Philosophie

William Watkin ist Professor für zeitgenössische Philosophie und Literatur an der Brunel University und unterrichtet Kurse zu Gewalt, Technologie, digitaler Kompetenz und zeitgenössischer Kultur. Er ist einer der weltweit führenden Experten für zeitgenössische europäische Philosophie.

Prof. Watkin ist Autor von sieben Büchern. Sein letztes Buch, Bioviolence: Wie die Kräfte, die uns dazu bringen, das zu tun, was sie wollen (Routledge 2020) befasst sich mit Innovationen in der Art und Weise, wie unser Leben kontrolliert, gezwungen, aber auch durch Digitalisierung und soziale Medien verbessert wird. Derzeit arbeitet er an einer buchlangen Studie über die kulturellen, politischen und sozialen Auswirkungen unseres neuen digitalen Zeitalters namens Anti-Social Media. Und eine kurze Polemik über die Nutzung sozialer Medien durch Populismus namens Trolling Democracy: Wie das Internet die Politik brach.

William ist ein veröffentlichter Journalist, der sich auf Themen rund um Social Media, digitale Kompetenz und Politik spezialisiert hat. Er ist insbesondere ein Experte für gefälschte Nachrichten und hat auf verschiedenen Medienplattformen über Post-Wahrheitskultur, Trolling und Populismus gesprochen. Er ist auch ein begeisterter Filmemacher mit seinem eigenen Vlog auf YouTube, der sich mit den Herausforderungen und Chancen befasst, die sich aus dem Aufstieg von Web 2.0 ergeben.

Prof. Watkin hasst das Internet nicht, er hält es lediglich für wichtig, dass wir unsere digitale Kompetenz verbessern und unsere Augen und Gedanken jedes Mal offen halten, wenn wir auf "Gefällt mir" oder "Teilen" klicken. Er möchte, dass seine eigenen Kinder dazu inspiriert werden, digitale Schöpfer zu werden, und nicht nur gedankenlose Kuratoren.

Volle Biografie anzeigen Website des Autors
Scroll Up